Abgesicherte Anteilsklassen

Währungsabsicherung (Hedging) von Anteilsklassen

Anleger, die in einen Fonds anlegen, dessen Basiswährung nicht ihre eigene Landeswährung ist, sind dem Risiko von Währungsschwankungen zwischen ihrer Landeswährung und der Basiswährung des Fonds ausgesetzt. Ohne Währungsabsicherung würde z. B. der Schweizer Anleger die Bewegungen des CHF-USD-Wechselkurses als Gewinn oder Verlust verzeichnen. Erzielt der Fonds in seiner Basiswährung eine positive Wertentwicklung, kann sich durch die Umrechnung in die Landeswährung des Anlegers trotzdem ein negativer Ertrag ergeben, wenn die Basiswährung gegenüber der Landeswährung im Anlagezeitraum an Wert verloren hat.

Die folgenden Fragen und Antworten geben Ihnen einen Überblick über den Ansatz der Währungsabsicherung, der bei Franklin Templeton Investments angewendet wird.

Was bedeutet Währungsabsicherung (Währungs-Hedging)?

Die Währungsabsicherung ist eine Technik, mit der die Auswirkung von Wechselkursschwankungen verringert werden soll.

Wie stelle ich fest, ob eine Anteilsklasse währungsgesichert ist?

An der Bezeichnung H1 können Sie erkennen, dass die Anteilsklasse eines Fonds währungsabgesichert ist. Nachstehend finden Sie eine Übersicht von allen unseren währungsabgesicherten Anteilsklassen:

FondsnameAnteils-klasseWährungISINValorAuflegungsdatumFondskategorie
Franklin Biotechnology Discovery Fund A (acc) CHF-H1 LU0959058974 22043741 16.08.2013 Equity
Franklin Global Convertible Securities Fund A (acc) CHF-H1 LU0727123407 14810689 24.02.2012 Portfolio Funds
Franklin Gold and Precious Metals Fund A (acc) CHF-H1 LU0536403115 11950623 30.09.2010 Equity
Franklin K2 Alternative Strategies Fund A (acc) CHF-H1 LU1236102452 28285795 05.06.2015 Alternative
Franklin Natural Resources Fund A (acc) CHF-H1 LU0592648850 12490543 18.03.2011 Equity
Franklin U.S. Opportunities Fund A (acc) CHF-H1 LU0536403206 11950610 30.09.2010 Equity
Templeton Africa Fund A (acc) CHF-H1 LU0744128587 14931654 04.05.2012 Equity
Templeton Asian Bond Fund A (acc) CHF-H1 LU0517465547 11418870 21.06.2010 Bond
Templeton Asian Growth Fund A (acc) CHF-H1 LU0486624470 11025497 26.02.2010 Equity
Templeton Emerging Markets Bond Fund A (acc) CHF-H1 LU0486624637 11025502 26.02.2010 Bond
Templeton Global Bond Fund A (acc) CHF-H1 LU0450468003 10527650 14.09.2009 Bond
Templeton Global Bond Fund A (Ydis) CHF-H1 LU0672653945 13736474 30.09.2011 Bond
Templeton Global Total Return Fund A (acc) CHF-H1 LU0450468185 10527658 14.09.2009 Bond
Templeton Global Total Return Fund A (Ydis) CHF-H1 LU0672654083 13736485 30.09.2011 Bond

H1 Methodik – Nettoinventarwert (NAV) Anteilsklassen-Hedging

Was bedeutet „NAV Anteilsklassen-Hedging“?

  • Eine Möglichkeit der Währungsabsicherung ist die Absicherung des Nettoinventarwerts (Tagesmarktwert der Fondsanteile). Dabei wird der auf Landeswährung des Anlegers lautende Nettoinventarwert gegen die Basiswährung des Fonds abgesichert.
  • Das Währungsengagement dieser Anteilsklassen wird über Drei-Monats-Devisenterminkontrakte gegenüber der Basiswährung des Fonds abgesichert.

Warum erfolgt ein „NAV Anteilsklassen-Hedging“?

  • Damit wird versucht, die Auswirkung von Wechselkursschwankungen zwischen der Währung, die ein Anleger für den Anteilskauf verwendet hat, und der Basiswährung des betreffenden Fonds zu verringern.
  • Die Wertentwicklung eines Anteils in Basiswährung ist so nahezu identisch mit der Wertentwicklung eines Anteils in Landeswährung des Anlegers, d.h. einem CHF-Anleger sollen in etwa die gleichen Erträge geboten werden wie einem USD-Anleger.
  • Hinweis: Die Erträge der Anteile in Basiswährung sind aus zwei Gründen nicht identisch mit den Erträgen der Anteile in Landeswährung:
    • Die abgesicherte Gesamtrendite spiegelt die Differenz zwischen den kurzfristigen (d.h. risikolosen) Zinssätzen der beiden Währungen wider.
    • Kurzfristiges Über- und Unter-Hedging aufgrund von Zeichnungen und Rücknahmen von Anteilen.

Würde das „NAV Anteilsklassen-Hedging“ mein Währungsrisiko ausschliessen?

  • Nein, denn ein Fonds hält in der Regel auch Vermögenswerte, die nicht in der Basiswährung des Fonds denominiert sind. Die Erträge aus diesen Vermögenswerten können durch Wechselkursschwankungen positiv oder negativ beeinflusst werden. Allerdings kann das Fondsmanagement entscheiden, ob es das Währungsrisiko verringert, indem es das Währungsengagement des Fonds im Rahmen der für den Fonds festgelegten Anlagestrategie ändert.
  • In der Theorie folgt die Wertentwicklung des NAV der währungsabgesicherten Anteilsklasse der Wertentwicklung des NAV der Anteilsklasse in Basiswährung. In der Praxis wird es geringe Unterschiede geben – z. B. aufgrund von Timing (die Devisenterminkontrakte für die Währungsabsicherung werden normalerweise zum NAV des Vortags ausgeführt) und den Währungsabsicherungskosten.